window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-118011791-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Wie Sie den Pool richtig auswintern | Ratgeber | Poolspecial
  • 0212 - 596 797 54
  • verkauf@poolspecial.de
  • Mehrfacher Testsieger
  • Sicher Online einkaufen
  • Finanzierungskauf ab 200 €
  • kostenloser Versand ab 75 €

Wie Sie den Pool richtig auswintern

Pool nach dem Winter


Nachdem Sie Ihren Pool mit unserer Anleitung „Den Pool richtig einwintern“ für die Kalte Jahreszeit gerüstet haben heißt es nun zusammen mit uns Ihren Pool Saisonbereit zu machen, damit der Badespaß pünktlich zum Anpfiff der Saison losgehen kann.
Wir erklären Ihnen hier gerne wie Sie unbedenklich und einfach in die Badesaison starten können.

Wenn Sie all unsere Ratschläge zum richtigen einwintern Ihres Pools befolgt haben, sollten Sie es mit dem Start in die Badesaison nicht allzu schwer haben. Wann Sie mit dem „Frühjahrsfit machen“ starten ist Ihnen generell selbst überlassen aber natürlich muss hier auch das Wetter mitspielen. In manchen Jahren könnte es wettertechnisch bereits im März losgehen, in anderen Jahren hingegen lässt der Frühling inkl. gutem Badewetter leider länger auf sich warten. Wenn es dann aber soweit ist und das Wetter mitspielt und Sie in die Badesaison starten möchten benötigen Sie natürlich Hilfsmittel und Equipment um Ihren Swimmingpool Badefit zu machen.
Sie sollten sich folgende Hilfsmittel bereit legen:

  • Bürste/Schwamm/Tuch (Achtung! Zu hartes Material kann hier Schäden am Pool verursachen)
  • Poolreiniger (manuell, halbautomatisch, vollautomatisch)
  • Poolchemie/ Poolpflegemittel

Zu aller erst sollten Sie sich oben genanntes Arbeitsmaterial zurechtlegen. Haben Sie dies gemacht sollten Sie sich zu aller erst vergewissern, dass an Rohrleitungen und Einbauteilen zum Beispiel keine Frostschäden aufweisen. Sollten Die Einbauteile oder Rohrleitungen Schäden aufweisen müssen Sie diese natürlich unbedingt vor der Inbetriebnahme reparieren.
Auch die Elektronischen Geräte wie Poolpumpe, Wärmepumpe, Poolbeleuchtung etc. sollten vor der Inbetriebnahme gründlich getestet und auf Beschädigungen untersucht werden. Defekte Teile müssen umgehend ausgetauscht bzw. vom Elektrischen Kreislauf ausgeschlossen werden.
Wenn Sie dies überprüft haben und alles in Ordnung ist, so können Sie folgendermaßen vorgehen:


1. Poolabdeckung entfernen
Entfernen Sie die Poolabdeckung . Eventuell müssen Sie noch vorab die Winterplane vom Wasser und/oder Blätter mit Hilfe eines weichen Besens  entfernen. Säubern Sie die Poolabdeckung und lagern Sie diese ein, nachdem sie vollständig getrocknet ist.

2. Poolwasser ablassen


Lassen Sie bei Bedarf das Poolwasser mit Hilfe einer Tauch- oder Schmutzwasserpumpe oder eines Nasssaugers ab.

3. Pool reinigen


Bei einer starken Verschmutzung sollten Sie Ihren Pool erst einmal gründlich mit einer Bürste und ggf. einem Gartenschlauch (keinen Hochdruckreiniger verwenden, da diese u.a. eine vorhandene Poolfolie beschädigen kann) reinigen. Beim Säubern können Sie gleichzeitig überprüfen ob die Poolfolie beispielsweise Beschädigungen aufweisst

4. Kontrolle


Bevor Sie nun den Swimmingpool mit frischem Wasser befüllen, sollten Sie Ihren Schwimmbad noch einmal genauestens auf Schäden kontrollieren (Poolfolie, Dichtungen, Rohrleitungen, etc.). Damit vermeiden Sie im Nachgang einen zusätzlichen Mehraufwand, den Sie mit einer gründlichen Kontrolle vor dem Befüllen vermeiden können.

5. Pool befüllen


Sobald Sie alles geprüft haben und alles für schadensfrei und sauber erklärt wurde können Sie Ihren Pool wieder mit frischem Wasser befüllen. Dies kann je nach Größe des Pools etwas Zeit in Anspruch nehmen was Sie bei der Planung berücksichtigen sollten.

6. Sandfilteranlage in Betrieb nehmen


Wenn der Pool fertig befüllt ist sollten Sie die Sandfilteranlage auch wieder in Betrieb nehmen. Sie sollten den Quarzsand zuvor gereinigt oder getauscht haben (ca. alle zwei Jahre) damit Sie ein optimales Ergebnis der Filterleistung erreichen.

7. Korrekte Werte einstellen


Dies ist nun unser letzter Punkt. Stellen Sie nun noch die optimalen Werte Ihres Poolwassers ein. Der pH-Wert muss konstant zwischen 7,0 und 7,4 liegen. Der optimale Chlorwert liegt bei ca. 0.5 bis 1.0 Milligramm (mg) pro Liter. Vorbeugend können Sie dann auch noch Algizid und Flockungsmittel in ihr Wasser hinzugeben. 

Jetzt haben Sie es geschafft. Ihr Pool sollte nun bereit sein für die hoffentlich lange und warme Badesaison! Natürlich ist es etwas aufwendig all diese Punkte zu beachten aber Sie sind unerlässlich. Den Badespaß können Sie nur genießen, wenn Sie Ihren Pool richtig auf die Badesaison vorbereitet haben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 0212 - 596 797 54
  • verkauf@poolspecial.de
  • Mehrfacher Testsieger
  • Sicher Online einkaufen
  • Finanzierungskauf ab 200 €
  • kostenloser Versand ab 75 €