window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-118011791-1', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); ga('set', 'nonInteraction', true); setTimeout("ga('send', 'event', 'read', '20 seconds')", 20000); Pool Solarabsorber aufheizen zum Nulltarif | Ratgeber | Poolspecial
  • 0212 - 596 797 54
  • verkauf@poolspecial.de
  • Mehrfacher Testsieger
  • Sicher Online einkaufen
  • Finanzierungskauf ab 200 €
  • kostenloser Versand ab 75 €

Pool Solarabsorber aufheizen zum Nulltarif

Schwimmbad Solarheizung auch Solarabsorber genannt

Generell sind Solarabsorber eine gute Investition, wenn Sie die Sonnenstrahlen zur passiven Erwärmung Ihres Beckens effektiv und effizien nutzen möchten. Das Beste daran ist, dass Sie die gewünschte Temperatur in Ihren Pool zum Nulltarif erreichen können, da Sie neben den einmaligen Anschaffungskosten KEINE laufenden Folgekosten mit den Solarabsorberplatten haben. Bei anderen Poolheizungen wie z.B. Elektroheizern und Wärmepumpen haben Sie zum einen die Anschaffunskosten und zum Anderen auch noch laufende Stromkosten, jedes mal wenn Sie das Gerät nutzen. Da die Sonne nicht nur kostenlos sondern auch effizient und nachhaltig ist, entscheiden sich immer mehr Kunden für einen Solarabsorber.

Was sollten Sie beim Kauf einer Pool Solarheizung beachten?

Vor dem Kauf eines Solarabsorbers ist es wichtig zu überlegen, wie Sie Ihren Pool desinfizieren möchten, wo genau die Solarabsorber installiert werden sollen und welche Temperatur Sie mit den Solarabsorbern erreichen möchten.

Bei einer Desinfektion mit Salz ist darauf zu achten, dass die Solarabsorber saltwasserbeständig sind, damit es hier zu keinen Schäden und Undichtigkeiten kommt. Salzwasserbeständige Solarabsorber bietet der renommierten Hersteller OKU an, diese finden Sie hier.

Normalerweise werden Solarabsorber auf Hausdächern oder Gartendächern geplant, da dort die Sonneneinstrahlung über den Tag verteilt am effektivsten und längsten genutzt werden kann. Damit Sie zum Überwintern des Pools nicht mühsam und zeitintensiv die Solarabsorber jährlich wieder abmontieren müssen, empfehlen wir darauf zu achten, dass die Solarabsorber frostsicher sind. Somit ersparen Sie sich viel Zeit und Aufwand, da Sie dann die Solarabsorber über Winter einfach auf Ihrem Dach belassen können und lediglich die Leitungen entleeren müssen, genauso wie Ihre Rohrleitungen von Ihrem Pool. Die Solarabsorber vom bereits erwähnten Hersteller OKU sind auch frostbeständig, diese finden Sie hier.


Wie berechnen Sie die richtige Anzahl an Solarabsorber:

Damit Sie auch die gewünschte Temperatur in Ihrem Becken erreichen können, ist es wichtig, die richtige Anzahl an Solarabsorbern für Ihr Becken zu ermitteln. Hierzu benötigen Sie die Wasseroberfläche von Ihrem Becken. Bei einem Rechteckbecken nehmen Sie hier die Länge x die Breite des Beckens. Wenn Sie ein 6,00 x 3,00 m Rechteckbecken haben, haben Sie eine Wasseroberfläche von 6 x 3 m = 18 m². Somit bräuchten Sie 18 m² Solarabsorberfläche (1 Absorber ca. 1 m²), außer Sie haben eine Poolabdeckung (Solarfolie, Rollschutzabdeckung oder Überdachung) mit der Ihr Pool abgedeckt wird. Wenn Ihr Pool abgedeckt ist, erzielen Sie bereits gute Temperatur-Ergebnisse, wenn Sie die Hälfte der Wasseroberfläche als Solarabsorber abbilden. In dem Beispiel sind es dann nicht mehr 18 sondern nur noch 9 Solarabsorber.
Generell können Sie die Anzahl der Solarabsorber frei bestimmen. Ein großer Vorteil an den OKU und ROTH Solarabsorbern ist auch, dass Sie diese Systeme beliebig Modular erweitern können. Somit können Sie z.B. erstmal mit 6 Solarabsorberplatten beginnen und schauen, ob Ihnen die erreichte Temperatur in Ihrem Swimmingpool reicht oder ob Sie noch weitere Platten ergänzen, um die gewünschte Temperatur zu erreichen. Wenn die gewünschte Temperatur zwar erreicht wird, die Aufheizung Ihnen jedoch zu lange dauert, haben Sie auch hier wieder die Möglichkeit die Anzahl der Platten zu vergrößern, sodass die Aufheizung schneller erfolgen kann.

Wie bereits kurz erähnt benötigen Sie bei einem abgedeckten Pool nur die Hälfte an Solarabsorber. Emfpehlenswert ist hier vor allem eine Solarabdeckung (Solarfolie, Rolladenabdeckung und Isolierabdeckung), da diese direkt auf der Wasseroberfläche aufliegen und somit die Wärme effizient im Becken erhalten können. Die Rollandeabdeckungen und Solarfolien helfen auch dabei, das Poolwasser weiter aufzuheizen, wenn die Sonne scheint, da diese lichtdurchlässig sind.


Wie ermitteln Sie die Wasseroberfläche:

Rechteckbecken: Beckenlänge x Beckenbreite = m² 
Rundbecken: Durchmesser x Durchmesser x 0,785 = m²
Oval Form: Längste Länge x Größte Breite x 0,89 =m² 
Acht Form: Längste Länge x Größte Breite x 0,85 = m²

Berechnung Beispiel:

Rechteckbecken:
Beckenmaß: 6 x 3 Meter
6 x 3 = 18
Wasseroberfläche: 18m² = 18 m² Solarabsorber, wenn der Pool nicht abgedeckt wird
18 / 2 = 9
50% der Wasseroberfläche als Solarabsorber: 9m²
Beispiel anhand von OKU-Absorbern:
1 Absorber ca. 1 m².
Sie würden somit in diesem Beispiel 9 Solarabsorber benötigen.


Installation
:

Die reine Montage der Solarabsorber ist recht simpel und definitiv für jeden machbar. Wenn Sie die OKU Solarkollektoren, oder die Roth Absorber nehmen, stellen Sie die Verbindung miteinander mit einem Gewebeschlauch und 2 Schlauchschellen her. Der Vorteil von so einem System ist auch, dass Sie die Menge der Solarabsorber in der Zukunft auch erhöhen können, da die Absorberplatte untereinander nicht verklebt werden.

Solarabsorber sollten Sie auf der Druckseite Ihrer Filteranlage anschließen. Sollten Sie auch eine Dosieranlage/Salzelektrolyse in Ihrem Wasserkreislauf installiert haben, ist diese die letzte Position vor den Einlaufdüsen in der Verrohrungsreihenfolge.

Beachten Sie bei der Anordnung der Absorber, dass sich der Kaltwasser Eingang unten und sich der Warmwasser Ausgang diagonal zum Eingang oben befindet. So wird gewährlseitet, dass das kalte Wasser vollständig über die gesamte Fläche der Absorber fließt und sich somit effektiv erwärmt. 

Solarabsorber-Schema

Nachdem Sie die einzelnen Solarabsorber zusammengesteckt haben, können Sie diese auf der vorgesehenen Fläche befestigen. Je nachdem welche Dachform und welches Material für das Dach verwendet wurde, gibt es unterscheidliches Material zur Befestigung. Wenn Sie keine Dachfläche nutzen können, gibt es auch Alternativ eine Aufständerung, die man für die Solarabsorber nutzen kann, diese finden Sie hier

Auch bei Solarabsorbern empfehlen wir Ihnen ein ByPass in den Wasserkreislauf zu integrieren. Dies hat viele Vorteile wie z.B. dass Sie bei Wartungsarbeiten oder ähnlichem den Wasserkreislauf direkt umleiten können. Dies kann auch sinnvoll sein, wenn Sie in Ihrem Becken bereits die gewünschte Temperatur erreicht haben und vermeiden möchten, dass das Wasser weiter aufgeheizt wird. Hier können Sie dann auch einfach am ByPass die Stellung ändern, sodass der Wasserkreislauf nicht mehr über die Solarabsorber geleitet wird und Sie Ihre Sandfilteranlage trotzdem weiterlaufen lassen können. Alternativ zu einem ByPass können Sie jedoch natürlich auch einen elektrischen 3 Wege Kugelhahn nutzen. Generell bieten wir z.B. für die OKU-Solarabsorber Installation Sets an, mit welchen Sie die Verbindung zu den Solarabsorbern herstellen können. Wir bieten diese Installation-Sets in ø 40, ø 50 und ø 63 mm an, sodass sichergestellt werden kann, dass die Absorber mit Ihrer bestehenden Verrohrung Kompatibel sind.

Die Vorteile auf einem Blick:

  • Kostenloses Aufheizen durch Sonnenstrahlen
  • Keine Folgekosten wie bei anderen Poolheizungen
  • Modulares System - in den meisten Fällen problemlos erweiterbar
  • Umweltschonend
  • Temperaturbeständig
  • OKU und Roth Absorber sind begehbar
  • Unabhängig von Desinfektion des Beckens nutzbar
  • Frostsicher (abhängig vom Modell)
  • Einfache Montage


Die Nachteile auf einen Blick:

  • Platzintensiv (Dachfläche oder Platz im Garten wird benötigt)
  • Wetterabhängig (wenn die Sonne nicht scheint, kann keine Erwärmung stattfinden)


Empfehlung:

Die meisten nutzen Ihren Swimmingpool ausgiebig im Sommer, bei strahlend blauem Himmel und angenehmem Sonnenschein.  Wenn die Sonne scheint, können Sie natürlich effizient Ihre Solarabsorber nutzen, um Ihr Poolwasser auf Ihre präferierte Temperatur zu erwärmen. Wenn auch Sie Ihren Pool vorrangig im Sommer verwenden, sind die Solarabsorber die richtige Wahl für Sie.
Wenn Sie Ihren Pool auch im Frühling und Herbst nutzen möchten, wo die Sonne nicht so häufig scheint und auch die Sonnenenergie nicht so stark ist, empfehlen wir Ihnen eine Kombination der Solarabsorber mit einer Pool Wärmepumpe oder einem Elektroheizer. So können Sie kostenlos im Sommer die Sonne nutzen, um Ihren Pool zu erwärmen und wenn dies in den kälteren Monaten oder bei einer schlecht Wetter-Periode nicht mehr ausreicht, schaffen Sie den Ausgleich mit einer elektrischen Poolheizung. Somit profitieren Sie an warmen Tagen von dem Nulltarif und an kühleren Tagen sind Sie flexibel und können weiterhin Ihren Pool mit angenehmer Temperatur genießen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • 0212 - 596 797 54
  • verkauf@poolspecial.de
  • Mehrfacher Testsieger
  • Sicher Online einkaufen
  • Finanzierungskauf ab 200 €
  • kostenloser Versand ab 75 €